Die in Cottbus trainierende Lea-Sophie Friedrich hat die dritte Medaille bei den Bahnrad-Europameisterschaften geholt. Nachdem Sie im Sprint und im Teamsprint bereits zu Silber gefahren ist, konnte Sie sich auch im Keirin die Goldmedaille sichern.

“Ich wollte das Ding heute unbedingt holen. Für mich war es eine Olympia-Revanche, weil ich da im Keirin nichts holen konnte. Ich bin hier ohne große Erwartungen reingegangen. Dass ich jetzt nach Gold greifen konnte, ist so ein schönes Gefühl. Ich bin noch ganz geflasht”, sagte Friedrich. [RBB24]