ringen-02-2011

Fast schon traditionsgemäß bereitet sich die internationale Ringerelite im Februar in Havanna (Kuba) auf die internationalen Höhepunkte des Jahres vor, den Startschuss für das Jahr 2011, mit dem Höhepunkt Weltmeisterschaft- und zugleich Olympiaqualifikation in Istanbul (TUR), gibt es damit beim internationalen Turnier in der Kubanischen Hauptstadt, dass am Sonntag für die deutschen Ringer sehr erfolgreich zu Ende ging.
Im freinen Ringkampf konnte Tim Schleicher (55 kg/SV Joh. Nürnberg) erst im Finalduell gebremst werden, wo er dem Bronzemedaillengewinner der Weltmeisterschaft von 2010, Frank Chamizo Marquez (Kuba) unterlag. David Bichinashvili (84 kg/VfK Schifferstadt) und Nick Matuhin (120 kg/1. Luckenwalder SC) erzielten bei diesem hochkarätig-besetzten Turnier Bronzeplätze in ihren Gewichtsklassen, Saba Bolaghi (66 kg/RWG Mömbris-Königshofen) unterlag im kleinen Finale um Bronze und wurde Fünfter. “Ein guter Einstand der im Hinblick auf die Europameisterschaften im eigenen Land (29.3.-3.4.), der optimistisch stimmt”, so Bundestrainer Alexander Leipold.
Noch besser schnitten die deutschen Griechisch-Römisch-Spezialisten ab, die mit Nico Schmidt (120 kg), dem Silbermedaillengewinner der Olympischen Spiele von Peking 2008 Mirko Englich (96 kg/beide RSV Hansa 90 Frankfurt/O.) und Jan Fischer (84 kg/KSV Köllerbach) in Havanna gleich drei Starter in den Finalkämpfen hatte. Nico Schmidt unterlag im Duell um den Turniersieg dem Vizeweltmeister von 2009, Dremiel Byers (USA) nur hauchdünn, Mirko Englich hatte gegen den Junioren-Weltmeister von 2009 Yasmany Daniel Lugo im Finale das Nachsehen, nachdem er in der Vorrunde Oliver Hassler durch Schultersieg bezwingen konnte. Dritte Ränge erzielten Frank Stäbler (66 kg/TSV Musberg), Oliver Hassler (96 kg/SV Weingarten) und Ralf Böhringer (120 kg/KSV Aalen 05).
“Wie schon in den Vorjahren war dieses Turnier hervorragend besetzt und dient für uns zur Standortbestimmung vor den Europameisterschaften, die in 6 Wochen in Dortmund ausgetragen werden”, sieht Greco-Bundestrainer Maik Bullmann allerdings auch die heimische EM als Meilenstein für die Weltmeisterschaft im September in Istanbul (TUR), wo die ersten Olympiatickets vergeben werden.
(Text/Bild: Jörg Richter)