Olympiastützpunkt Brandenburg

Romy Tarangul (Frankfurt/Oder) gewann gegen die Argentinierin Oritia Gonzales und die Tschechin Lucie Chytra und stand damit im Halbfinale. Auch gegen die Amerikanerin Angelica Delgato gewann sie den Einzug ins Finale und kämpfte dann um den Welt-Cup-Sieg gegen ihre Dauerrivalin Natalia Kuzyutina aus Russland. Diesen Kampf gewann sie weit nach Mitternacht unserer Zeit und damit Gold.
 Romy war im Finale sehr stark. So gut wie lange nicht hat sie gegen die Russin agiert. Dabei hat sie die vorgegebene Taktik super umgesetzt. Sie hatte Yuko für Uchi-Mata erhalten und weitere gefährliche Ansätze gehabt. Letztendlich hat sie mit Hantei völlig verdient gewonnen. „Es war insgesamt eine super Leistung“, berichtet ihr Heimtrainer Benny Biemüller begeistert aus Miami. „Romy ist voll zufrieden mit sich und ihrer Leistung und ich auch.“