Olympiastützpunkt Brandenburg

Am ersten Tag siegt Marlen Hein im Finale des Welt-Cups in Puerta la Cruz in Venezuela und gewinnt Gold. Susi Zimmermann wird Fünfte. Marlen Hein (Frankfurt/Oder) gewann gegen Gisela Garcia aus Venezuela mit Waza-ari und Ippon und ebenso gegen die US-Amerikanerin Marty Malloy und stand damit im Halbfinale des World Cup.
Dort kämpfte sie gegen die WM-Dritte aus Rotterdam 2009 Hedvig Karakas aus Ungarn, gewann souverän mit Ippon, Waza-ari und zwei Yuko und steht damit im Finale des Welt-Cups.
Gegen die Brasilianerin Rafaela Silva siegt sie im Finale und gewinnt damit die Goldmedaille.

Susi Zimmermann (Frankfurt/Oder) setzte sich gegen Lisa Kearna aus Irland und Gayane Arutiunyan aus Armenien durch und kämpfte im Halbfinale gegen die Brasilianerin Taciana Lima. Diesen Kampf verlor sie und auch im Kampf um Bronze gegen Diana Ortiz aus Venezuela kann sie zwar mit Yuko punkten, verliert dennoch mit drei Bestrafungen und wird Fünfte.



Beitrag: Birgit Arendt