Mit drei Weltrekorden haben sich die deutschen Bahnrad-Frauen die Goldmedaille đŸ„‡  im Teamsprint gesichert. Emma Hinze, Lea-Sophie Friedrich (TrainingsstĂŒtzpunkt in Cottbus) und Pauline Grabosch (Erfurt) ließen ihrer Konkurrenz keine Chance.

Die beiden Cottbusserin traten dann auch mit Ihren Topleistungen im Sprintfinale gegeneinander an. In zwei LĂ€ufen setzte sich Emma Hinze gegen Lea-Sophie Friedrich durch und gewinnt Gold đŸ„‡  im Sprint. Silber đŸ„ˆ  geht an Lea-Sophie Friedrich.

Mit einer weiteren Goldmedaille đŸ„‡ im Keirin bestĂ€tigte die 21-jĂ€hrige Lea-Sophie Friedrich ihre derzeitige Topform.

Insgesamt konnten die Bahnradsportler das beste WM-Resultat eines gesamtdeutschen Teams ĂŒberhaupt einfahren (Eurosport, 2021).

 

Bilder:  Nicola, Wikimedia Commons, CC-by-sa 4.0