Olympiastützpunkt Brandenburg

‎Nach seinem Zweierbob-Triumph am Vortag mit Kevin Kuske ist Thomas Florschütz am Sonntag in Winterberg auch im großen Schlitten zum Sieg gerast. Beim dritten Rennen des Winters verwies

das Team den Russen Alexsandr Zubkov sowie den Letten Oskars Melbardis auf die weiteren Podestplätze. Angeschoben von Gino Gerhardi, Thomas Blaschek und Kevin Kuske zog das Team des Olympia-Zweiten mit Laufbestzeit im zweiten Durchgang in einem Wimpernschlagfinale noch am zur „Halbzeit“ führenden Zubkov vorbei. Am Ende distanzierte Team Florschütz den Russen bei der Gesamtzeit von 1.50.52 Minuten mit hauchdünnen 0.02 Sekunden Vorsprung auf den zweiten Rang.