Olympiastützpunkt Brandenburg

Drei Medaillen gab es für die deutschen Judokas am Abschlusstag der Europameisterschaften der U23 im bulgarischen Samokov. Kristin Büssow aus Frankfurt (Oder) holte den Titel in der Klasse über 78 kg. Julia Tillmanns aus Mönchengladbach sicherte sich in der 78-kg-Klasse die Silbermedaille. Bronze erkämpfte Sven Heinle aus Fellbach in der Klasse über 100 kg.
Mit einer Gold-, einer Silber- und zwei Bronzemedaillen belegte der DJB den fünften Platz im Medaillenspiegel hinter Russland (2/3/5), Ungarn (2/0/1), Rumänien (2/0/1) und Frankreich (1/3/1).

Kristin Büssow, Schützling von Trainer Benny Biemüller, startete im Viertelfinale und besiegte Janine Penders aus den Niederlanden vorzeitig. Auch der Halbfinalkampf gegen Maryna Slutskaya aus Weißrussland endete vor Ablauf der regulären Kampfzeit für die Frankfurterin. Im Finale hieß die Gegnerin Tessie Savelkouls aus den Niederlanden. Kristin Büssow entschied die Begegnung mit Yuko-Wertung für sich und hatte damit den Europameistertitel der U23 gewonnen.

+78 kg:
1. Kristin Büssow, GER
2. Tessie Savelkouls, NED
3. Aydana Nagorova, RUS
3. Galyna Tarasova, UKR
5. Sandra Jablonskyte, LTU
5. Maryna Slutskaya, BLR
7. Elisa Marchio, ITA
7. Janine Penders, NED