• Beschäftigungsart: Vollzeit
  • Arbeitsort: Potsdam

Olympiastützpunkt Brandenburg

Am Olympiastützpunkt Brandenburg -Standort Potsdam- ist ab 01.09.2024 in Vollzeit folgende Stelle zu besetzen:

Trainingswissenschaftler/in (m/w/d)

Der Olympiastützpunkt Brandenburg ist eine von Bund, Land und Kommunen geförderte Betreuungs- und Serviceeinrichtung für den deutschen Spitzensport in Brandenburg. Darüber hinaus werden bundesweit zentrale Maßnahmen der Spitzenverbände und bei internationale Sportereignisse unterstützt. Zu den Aufgaben gehören eine hochwertige Betreuung von Kaderathlet/-innen im Bereich Leistungsdiagnostik, Trainingswissenschaft, Sportphysiotherapie, Sportpsychologie, Sporternährungsberatung, Laufbahnberatung, Athletiktraining sowie Sportmedizin. Träger ist seit 1.Januar 2009 der Trägerverein Olympiastützpunkt Brandenburg e.V.

Das Aufgabengebiet der Trainingswissenschaft umfasst im Wesentlichen folgende Bereiche:

  • Planung, Leitung, Durchführung und Analyse der trainingswissenschaftlichen und leistungsdiagnostischen Untersuchungen im täglichen Training in der Schwerpunktsportart Kanurennsport am Bundesstützpunkt des Olympiastützpunktes Brandenburg in Potsdam
  • Begleitung und Durchführung von Testmaßnahmen in der Kanu-Gegenstromanlage bei dezentralen und zentralen Maßnahmen
  • enge Zusammenarbeit mit den jeweils verantwortlichen Trainern:innen und Bundeskaderathleten:innen
  • Weiterentwicklung der vorhandenen trainingswissenschaftlichen Prozesse und Abläufe
  • Qualitätssicherung, Beschaffung, Pflege und Wartung der Mess- und Analysetechnik in der Kanu-Gegenstromanlage

Wir erwarten von Ihnen folgendes Anforderungsprofil:

  • Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom/Master), vorzugsweise mit sportwissenschaftlichem und/oder technischem Schwerpunkt,
  • Sie verfügen über Erfahrung im Leistungssport sowie in den Strukturen und Gremien des Spitzensports,
  • Sie sind versiert im Einsatz moderner Technologien und Messmethoden,
  • umfassende Kompetenzen im Bereich trainingswissenschaftlicher Diagnostik und Analytik
  • Sie sind bereit regelmäßig an fachspezifischen Fortbildungen teilzunehmen,
  • Sie haben Freude am Umgang mit Leistungssportlern:innen
  • Sie sind verantwortungsbewusst, engagiert und teamfähig, besitzen eine hohe Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit sowie ein sicheres und konstruktives Auftreten

Wir bieten Ihnen:

  • Urlaub, Jahressonderzahlung und Vergütung nach TVöD Bund Entgeltgruppe E 13 unter Berücksichtigung der vorhandenen Qualifikationen und Arbeitserfahrungen einschließlich betrieblicher Altersvorsorge
  • Weiterbildungsmöglichkeiten im Leistungssport
  • Die Einstellung erfolgt beim Trägerverein des Olympiastützpunktes Brandenburg e.V.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, die selbstverständlich vertraulich behandelt werden, sind bis zum 31.Juli.2024 zu richten an den

Trägerverein des Olympiastützpunktes Brandenburg e.V.
Personalabteilung
Stendaler Straße 26
15234 Frankfurt (Oder)
Email: anika.lippmann@osp-brandenburg.de

Die Vorlage eines erweiterten Führungszeugnisses ist im Zuge der Einstellung erforderlich.

Hinweis: Nach Ablauf der Bewerbungsfrist eingehende Bewerbungen bleiben unberücksichtigt. Kosten, die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, werden nicht erstattet. Mit der Bewerbung erklären sich die Bewerberinnen/Bewerber damit einverstanden, dass die Bewerbungsunterlagen auch im Fall einer erfolglosen Bewerbung für die Dauer von mindestens zwei Monaten aufbewahrt werden. Nach Ablauf dieser Frist werden die Unterlagen und personenbezogenen Daten vernichtet und nur solche Bewerbungsunterlagen zurückgeschickt, denen ein ausreichend frankierter Briefumschlag beilag.

Um sich für diesen Job zu bewerben, sende deine Unterlagen per E-Mail an anika.lippmann@osp-brandenburg.de

Kategorien: